Fußball ist die Sportart schlechthin! Nicht nur wenn es um die Anzahl der Fans geht, liegt diese Sportart bei uns in Europa an erster Stelle, sondern auch wenn es darum geht, Wetten auf Ereignisse abzuschließen, steht der Fußball keiner anderen Sportart nach. Der Nervenkitzel und die Chance auf ein lukratives Nebeneinkommen ziehen Millionen Spieler in seinen Bann…

Doch leider kann nicht jeder gewinnen! Sportwetten sind nicht für jeden geeignet und hier muss sich jeder selbst klar machen, wie es um ihn steht. Sportwetten bedarf nicht nur Wissen um die einzelnen Mannschaften und Spieler, sondern man benötigt auch jede Menge Disziplin und muss auch damit leben können, wenn man eine oder mehrere Wetten hintereinander verloren hat. Hier zeigen wir Ihnen die 3 besten Tipps für Wetten auf Fußball.

Tipp Nummer 1: Werfen Sie ein Auge auf die Finanzen!

Natürlich ist es das große Geld, das die Spieler anlockt, jedoch sollte man sich stets darüber im Klaren sein, dass man genauso viel (wenn nicht mehr!) verlieren kann, wenn der Schuss nach hinten losgeht. Auch professionelle Punter, die ihren Lebensunterhalt durch Sportwetten bestreiten wissen, dass man nicht immer gewinnen kann, sondern auch Verluste hinnehmen muss, so schmerzhaft es auch sein mag!

Es empfiehlt sich, ein separates Konto für Sportwetten zu eröffnen und diese Gelder getrennt von allen anderen zu betrachten. Natürlich bedeutet dies nicht automatisch, dass man mit diesem Konto tun und lassen kann, wie es einem gerade beliebt. Man sollte natürlich stets ein strenges Money-Management implementieren und maximal 5% der zur Verfügung stehenden Gelder auf eine Begegnung setzen (besser noch weniger!).

Tipp Nummer 2: Fehler vermeiden + Gewinne optimieren = Spielanalyse

Ein ebenfalls wichtiger Tipp ist, eine intensive Spielanalyse durchzuführen. Für die meisten Hobby-Wetter ist nach einer Begegnung (egal ob gewonnen oder verloren) Schluss und man konzentriert sich nur noch auf die anstehenden Begegnungen. Es ist allerdings wichtig, seine gespielten Einsätze auch hinterher zu überprüfen und mit Statistiken abzugleichen. Auf diese Art und Weise kann man nicht nur dafür sorgen, dass man potentielle Fehler beim nächsten Mal besser vermeiden kann, sondern kann auch seien Gewinne maximieren, was beides die wesentlichen Faktoren sind, durch welche Gewinner von Verlierern getrennt werden.

Tipp Nummer 3: Value suchen und finden

Professionelle Spieler wissen, dass man nur auf Ereignisse/Begegnungen setzen sollte, bei denen man „value“ sieht. Dies bedeutet, dass die Quoten auf einen bestimmten Ausgang als angenehm erscheinen, wenn man sie mit seinen anderen Analysen vergleicht. Das Berechnen oder die Auswertung von „value“ würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, denn diese Thematik deckt ganze Bücher, doch sollte man sich intensiv mit der Materie beschäftigen, wenn man langfristig erfolgreich sein möchte.
Es ist bei Buchmachern nicht immer einfach „value“ zu finden. Den wohl größten Vorteil hat man bei Fußball-Wetten, denn hier stehen einem eine Menge Möglichkeiten zur Verfügung, die man auf value analysieren kann. Tipp: Schauen Sie nicht nur auf die großen Begegnungen wie Champions League, sondern halten Sie auch Ausschau nach weniger wichtigen Ereignissen. Natürlich sollte man aber die Mannschaften auch kennen und nicht auf Ligen setzen, von denen man keine Ahnung hat.

{ 0 Kommentare }

Habt Ihr schon mal BVB live Spielen sehen können? Wenn nicht, dann wird es aber Zeit! Allerdings wird es bei diesem Zuschauerschnitt in Dortmund auch nicht gerade einfach, Karten zu ergattern. Aber lasst den Kopf nicht gleich hängen, ein paar Plätze sind oft doch noch frei. Das liegt daran, dass der BVB ein verdammt großes Stadion hat und durch den Ausbau der Süd- und Nordtribüne im Jahr 1999 sowie dem Ausbau der Ecken im Jahr 2004 auch noch mal für zusätzliche Plätze gesorgt hat. Das macht sich jetzt bezahlt. In der Saison 2011/2012 hat man den höchsten Zuschauerschnitt von allen europäischen Klubs gehabt. Und im Jahr darauf? Fast wieder…nur ganz knapp ist man unter dem eigenen Rekord der Vorsaison geblieben. Aber alleine das zeigt, dass der BVB alles richtig gemacht hat mit seinem großen Stadion….

Entwicklung des Zuschauerschnitts des BVB (Quelle: Wikipedida.de)

Saison 12/13 80.482
Saison 11/12 80.552 Höchster Zuschauerschnitt Europas
Saison 10/11 79.151
Saison 09/10 77.284
Saison 08/09 74.851
Saison 07/08 72.510
Saison 06/07 72.782
Saison 05/06 72.658
Saison 04/05 77.235
Saison 03/04 79.647 Ausbau der Ecken
Saison 02/03 67.858
Saison 01/02 62.221
Saison 00/01 61.318
Saison 99/00 58.791
Saison 98/99 62.992 Ausbau Süd- und Nordtribüne

Sogar viele Engländer kommen inzwischen ins Westfalenstadion. Wieso? Na, weil sie hier eine Stimmung erleben, die es in England sonst nirgends mehr gibt. Und weil es für sie auch noch billig ist. Auf der Insel zahlen sie alleine für den Eintritt so viel Geld wie für den Hin- und Rückflug nach Dortmund inkl. der Eintrittskarte. Und dann erleben sie hier bei uns für das gleiche Geld lieber Stimmung pur, betrinken sich was das Zeug hält und staunen, wie groß einen Stehplatztribüne sein kann. Da kann man nur sagen, alles richtig gemacht, BVB…

Für die Engländer ist die Planung der Reise inzwischen auch kein Problem mehr. Flügen online buchen, Tickets online kaufen und vieles mehr ist ja heute ganz normal und nichts besonderes mehr. Selbst auf der Insel ;-)

{ 0 Kommentare }

Götze im CLA45 AMG

25.05.2013

Pünktlich zum CL Finale in London hat Mercedes ein neues Werbevideo mit Mario Götze präsentiert.

Read the full article →

Sportwetten bei William Hill

19.05.2013

Sponsored: Interessieren Sie sich für Sport und verdienen sich gerne nebenbei noch etwas dazu?Freuen Sie sich nicht nur über den Erfolg Ihres Lieblingsteams, sondern haben gerne auch noch einen Cashgweinn um Ihnen Freude zu bereiten? Dann ist Online Sportwetten für Sie genau das Richtige! Gehen Sie hierzu einfach ganz bequem auf die Seite des Marktführeres [...]

Read the full article →

Zu hoher Ausländeranteil in der PL?

03.08.2012

Nicht zuletzt durch das schwache Abschneiden der englischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine stellt sich die Frage, warum das englische Nationalteam zurzeit nicht in der Lage ist auf Augenhöhe mit den anderen Topnationen zu spielen. Kritische Stimmen beleuchteten dabei mehr und mehr den vergleichsweise sehr hohen Ausländeranteil in der Premier League, [...]

Read the full article →

Premier League – Bundesligaprofis gefragter denn je

20.07.2012

Mit der Betrachtung der Premier League Kader für die anstehende Saison fällt auf, dass die Mannschaften mit einigen alten bekannten Namen aus der Bundesliga gespickt sind. So spielen seit Jahren bereits Thomas Rosicky, Vincent Kompany, Dimitar Berbatov, Nigel de Jong oder Raffael van der Vaart in der vermeintlich stärksten Liga der Welt. Zu Beginn des [...]

Read the full article →

Sommertransfers – Dominoeffekt aus London?

12.07.2012

Bislang laue Transfermarktaktivitäten in Europa Vergleichend mit den letzten Jahren lässt sich mit Blick auf die Transferaktivitäten in Europa feststellen, dass bislang recht wenige Wechsel vollzogen wurden. Neben dem spektakulären Wechsel von Eden Hazard zum FC Chelsea London sind bis zum heutigen Tage kaum Wechsel auf ähnlichem Niveau zu verzeichnen. Dies liegt nicht zuletzt auch [...]

Read the full article →

Vergangene Premier League Saison – Bundesliga Legionäre schlagen ein

02.07.2012

Wie in jedem Jahr haben die Chefstatistiker von Transfermarkt.de auch nach dieser Spielzeit wieder Auswertungen vorgenommen, welche die Marktwertentwicklungen von den eingesetzten Spielern der Barclays Premier League analysiert. Aus Bundesligasicht ist dabei sehr erfreulich, dass die obersten Plätze von ehemaligen Akteuren der Bundesliga eingenommen werden. So sicherte sich Papis Demba Cissé, ehemaliger Spieler des SC [...]

Read the full article →

Spieler im Porträt – Didier Drogba

29.06.2012

Seit dem heutigen Tage steht offiziell fest, dass Didier Drogba die Insel verlassen wird und seine Karriere in China ausklingen lässt. Der bei Shanghai Shenhua unterschriebene Vertrag wird ihm für zweieinhalb Jahre rund 25 Millionen Euro einbringen und führt dazu, dass er noch einmal richtig Kasse machen kann. Dies veranlasst uns dazu, auf seine größten [...]

Read the full article →

Premier League erhält mehr Geld

18.06.2012

Neben dem sportlichen Stellenwert der Premier League nimmt auch der wirtschaftliche Faktor eine immer größere Bedeutung ein. Seit dem gestrigen Tage steht fest, dass der britische Pay-TV Sender BskyB die englische Fußball Liga im nächsten Jahr übertragen darf. Um diese Übertragungen vorzunehmen, muss der Sender jedoch deutlich mehr Geld als bislang auf den Tisch legen. [...]

Read the full article →