Spielergesundheit oder Spielfluss?

Gesundheit der Spieler oder Spielfluss? – Was geht vor?

In den vergangenen Jahren, ja vielleicht sogar in den vergangenen Jahrzehnten, konnten wir uns immer wieder an temporeichen Spielen in der Premier League erfreuen, in denen in der Regel gesunde Härte und eine enorme Anzahl an herausgespielten Torchancen zum Tragen kamen.

Doch mit Blick auf die letzten Premier League Spiele, die ich mir in voller Länge ansah, muss ich diese Erkenntnisse hinterfragen. Ist die Premier League noch die Liga in der Welt, in welcher der schnellste und beste Fußball gespielt wird?

Bis heute wird in der Barclays Premier League definitiv schneller Fußball gespielt. Meiner Meinung nach bestand ein erheblicher Anteil dieser Schnelligkeit jedoch in der Tatsache, dass die Schiedsrichter recht großzügig pfiffen und kleinere Vergehen wie Trikotzupfen oder Tacklings, die sich am Rande des Foulspiels befanden, schlichtweg nicht ahndeten und das Spiel weiterlief. Somit wurde das Spiel seltener unterbrochen und bot ein generell schnelleres und dynamischeres Erscheinungsbild.

Dies hat sich aus meiner Sicht spätestens in den letzten zwei Jahren etwas abgewandelt. Was das Durchgreifen bei Fouls oder das Unterbinden von kleineren Fouls angeht, hat sich die Premier League dem deutschen Standard definitiv angenähert. So musste sich der neutrale Beobachter beispielsweise die Augen reiben als Vincent Kompany im Pokalspiel gegen den Rivalen Manchester United die rote Karte sah; in meinen Augen ein unangebrachter Platzverweis, der völlig überzogen war und der früher sicherlich in dieser Form nicht ausgesprochen worden wäre.

Bei aller Kritik scheint das sensiblere Eingreifen in das Spiel der Premier League jedoch nachvollziehbar. Gerade die schweren Verletzungen von Arsenals Aaron Ramsey und Eduardo haben gezeigt, das sich die Schiedsrichter in einer gewissen Verantwortung stehen die Spieler schützen zu müssen. In diesem Sinne ist für die Zukunft immer ein Kompromiss zwischen dem Schutz der Gesundheit eines Spielers und dem Spielfluss auszuhandeln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.